Id 19.022.05.01
Datum 28.03.2020
Kursregion

PHSZ, Goldau

Ausschreibungstext

ZIELE Erkennen von ADHS/ADS-typischen Verhaltensweisen in den verschiedenen Altersgruppen vom Säugling bis zum Erwachsenen und Abgrenzung beziehungsweise Differenzierung dieser Verhaltensweisen von anderen Erkrankungen/Verhaltensauffälligkeiten Als Beispiel: Wie erkenne ich den Unterschied zwischen einem Kind mit einer Angststörung und einem Kind mit ADHS/ADS?

INHALTE Im Vordergrund steht das Kennenlernen, Erfassen von ADHS/ADS-typischen Verhaltensweisen und die Frage, wie sich ein Kind mit ADHS/ADS fühlt und erlebt sowie wie sein Umfeld darauf reagiert beziehungsweise reagieren kann. Zuerst wird die Definition geklärt, dann auf Ursachen eingegangen, dann geschildert, was ein bestimmtes Verhalten ausser ADHS/ADS noch sein kann, und schliesslich über den Verlauf eines ADHS/ADS bis zum Erwachsenenalter gesprochen. In einem weiteren Theorieteil werden die verschiedenen Therapiemöglichkeiten betrachtet und anschliessend in einer Selbsterfahrung der Umgang mit ADHS-spezifischen Schwierigkeiten im Alltag erlebt.

ARBEITSWEISE Der Kurs wird interaktiv und abwechslungsreich gestaltet. Das heisst, es wechseln sich Referate mit Videos und Gruppenübungen ab.

Kursadresse

PHSZ, Zaystrasse 42, 6410 Goldau, Zimmer 222, 223, 211

Zielgruppen SEKII / SL

Lehrpersonen aller Stufen Lehrpersonen für Schulische Heilpädagogik

Zielgruppen (Booklet)
Dauer 6
Ort PHSZ, Goldau
Leitung
  • Leitung: Ogal Mercedes - Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Termine
  • Samstag, 28. März 2020, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Max. Teilnehmeranzahl 40
Abgesagt