Id 18.051.01.06
Datum 23.01.2019 bis 06.03.2019
Kursregion

PHSZ, Goldau

Ausschreibungstext

ZIELE Die Teilnehmenden können

  • ihre Rolle im Lehrplan 21 mit dem alten Lehrplan vergleichen und gleichbleibende sowie neue Aspekte benennen.
  • eine kompetenzorientierte Förderplanung durchführen.
  • die Gelingensbedingungen im inklusiven Unterricht bei der Zusammenarbeit mit der Klassenlehrperson nennen und begründen.
  • anhand eines konkreten Beispiels die Zusammenführung des Knowhows von Klassenlehrpersonen und Schulischen Heilpädagogen/-pädagoginnen erklären und für die eigene Praxis angepasst übernehmen.
  • Fachbericht Sonderschulung und Lehrplan 21 der D-EDK: Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Bildungsbedarf für ihre eigene Arbeit nutzen.
  • die Entwicklungsorientierten Zugänge und die Beschreibungen zu den Überfachlichen Kompetenzen aus dem LP21 für die Förderplanung nutzen.

INHALTE

  • Kompetenzorientierte Förderplanung
  • Bedeutung des Entwicklungsorientierten Zugangs und der Überfachlichen Kompetenzen für die Sonderpädagogik aufzeigen
  • Fachbericht Sonderschulung und Lehrplan 21 der D-EDK
  • Rolle der Schulischen Heilpädagogen/-pädagoginnen im Lehrplan 21
  • Inklusiver Unterricht an einem konkreten Beispiel im Fach Deutsch
  • Gelingensbedingungen für inklusiven Unterricht
Kursadresse

PHSZ, Zaystrasse 42, Goldau, Seminarraum 232

Leitung

Matthys Markus, Jurt Ueli

Dauer 6
Ort PHSZ
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
6410 Goldau
Leitung
  • Produkteverantwortlichkeit: Matthys Markus
  • Produkteverantwortlichkeit: Jurt Ueli
Termine
  • Mittwoch, 23. Januar 2019, 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
    V::W+D: Lehrplan 21 Vertiefungsmodul – SHP – Inklusiv und kompetenzorientiert unterrichten
    B::Teilnehmer

    Kursleitung: Markus Matthys
  • Mittwoch, 06. März 2019, 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
    V::W+D: Lehrplan 21 Vertiefungsmodul – SHP – Inklusiv und kompetenzorientiert unterrichten
    B::Teilnehmer

    Kursleitung: Markus Matthys
Max. Teilnehmeranzahl 24
Abgesagt